Ein Kind. Ein Tag. Eine Mahlzeit.

Wir, Konstantin und Johannes, derzeit als österreichische Zivildiener in Ecuador, sammeln Spenden für das Mittagessen von Straßenkindern in dem

Bildungs- und Sozialprojekt, in dem wir arbeiten.

13.500 €

Goal

 

23.302

Raised

7.5 €

Eine Woche

Mahlzeiten spenden

30 €

Einen Monat

Mahlzeiten spenden

360 €

Ein Jahr

Mahlzeiten spenden

Konto: Jugend Eine Welt – Essen Ecuador

IBAN: AT20 3600 0021 0002 4000

BIC: RZTIAT22

 
 

Warum wir um Spenden bitten​

Wir sind Konstantin und Johannes. Nach der Matura haben wir uns dazu entschieden, uns nach den gemütlichen Jahren in der Schule neuen Herausforderungen stellen und unsere Energie für eine gerechtere Welt einsetzen wollen.

 

Wir arbeiten mit Straßenkindern und Kinder aus allerärmsten Verhältnissen. Deren Familien leben oft nur von 5 Dollar am Tag, teilen sich ein Bett und schon die Kleinen müssen in der Nacht Zigaretten verkaufen, um die Familie zu unterstützen.

 

Bildung ist der einzige Weg, der aus dieser Armut führt. Deshalb arbeiten wir in einer Einrichtung, die den Kindern dabei hilft die Schule erfolgreich abzuschließen. 

 

Wir helfen den Kindern bei den Hausübungen, lernen mit ihnen oder sind einfach für sie da, weil sie sonst

niemanden haben.

Aber nicht nur die Kinder lernen von und mit uns, auch wir lernen viel von den Kindern und Jugendlichen hier.

Zu Mittag bekommen die Kinder eine warmes Essen - oft die einzige richtige Mahlzeit am Tag! Für viele Eltern ist das der einzige Grund die Kinder in unser Lernzentrum zu schicken. Sie fallen zwar in dieser Zeit zu Hause oder auf der Straße als Einnahmequelle aus, verursachen aber auch keine Kosten!

Aber leider stellte der Staat Ecuador zu Jahresende 2018 -

und mit Jahresende 2019 zusätzlich auch eine private

Förderorganisation – nun die Unterstützung unserer und aller

anderen ähnlichen Sozialeinrichtungen ein.

 

Unsere Sozialeinrichtung hat nun kein Budget mehr für die

Essensausgaben. Das hat drastische Konsequenzen:

 

 Die meisten Kinder kommen nicht mehr und die, die kommen, haben Hunger. Mit leerem Magen lernt es sich auch schlecht. Durch das Fehlen der schulischen Unterstützung verschlechtern sich die akademischen Leistungen und die Kinder verlieren Zukunftschancen.

 

Wir glauben aber: Bildung überwindet Armut!

Wir bitten daher herzlich um Ihre Spende, damit die Kinder wieder zu Essen haben und sich ihre Lebenssituation verbessern kann.

DANKE für Ihre/deine Unterstützung!

Konstantin Klingler und Johannes Flachberger

Konstantin Klingler, 19

Zivildiener

Johannes Flachberger, 18

Zivildiener

Frequently asked questions

Wofür genau wird meine Spende verwendet?


Ihre Spende ist ein Beitrag zur Finanzierung der Mittagessen der Kinder. Pro Kind kostet das Essen ca. 1,50€ am Tag und das 5 Tage die Woche. Für viele Kinder ist das Mittagessen die einzige richtige Mahlzeit am Tag und ein großer Anreiz, um ins Projekt zu kommen und ihre akademischen Leistungen zu verbessern.




Wie werden meine Spenden abgewickelt?


Wir arbeiten in Österreich mit der gemeinnützigen Organisation Jugend Eine Welt zusammen, die dafür sorgt, dass Spenden von Personen aus Österreich sicher und steuerlich absetzbar abgewickelt werden. Seit der Einführung des österreichischen Spendengütesiegels im Jahr 2001 gehört Jugend Eine Welt ununterbrochen zu den Organisationen, die dieses Gütesiegel verwenden dürfen. So haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Spende gemäß Ihrer Spendenwidmung verwendet wird. Informationen zum Spendengütesiegel: www.osgs.at Die OSGS-Registrierungsnummer von Jugend Eine Welt lautet 05220




Ist meine Spende steuerlich absetzbar?


Ja, sämtliche Spenden über Jugend Eine Welt sind steuerlich absetzbar. Infos zur steuerlichen Absetzbarkeit mit Jugend Eine Welt finden Sie hier.




Warum gibt es kein Geld mehr?


Das zuständige Ministerium in Ecuador stellt dieses Jahr das gesamte System um, das die Bekämpfung von Kinderarmut betrifft und hat daher sämtliche Gelder für die Essensversorgung in dem Teilprojekt gestrichen, in dem Konstantin arbeitet. In dem Teilprogram, in dem Johannes arbeitet, wird das Essen von der spanischen Hilfsorganisation “Ayuda en Acción” finanziert. “Ayuda en Acción” fördert Projekte, aber immer nur über einen bestimmten Zeitraum und die Finanzierung des Essens läuft mit diesem Jahr aus. Der Projektträger muss nun neue Finanzierungsquellen suchen und wir wollen ihn dabei unterstützen.




Was für ein Projekt ist das?


Das Bildungs- und Sozialprogramm in dem wir arbeiten heißt„Proyecto Salesiano Ecuador“. Es ist einProjekt der Salesianer Don Boscos in Ecuador, ein Orden der weltweit Straßenkinder betreut. In unseren Projekten geht es vor allem darum, den Kindern einen Zugang zu Bildung zu geben und ihnen dabei zu helfen die Schule erfolgreichabzuschließen. Außerdem soll ein Ort geschaffen werden, an dem sie Kind sein können und wo sie nicht Zigaretten oder Zuckerl auf der Straße verkaufen müssen Vielen Kindern gelingt durch dieses Programm die Flucht aus der Armut und einige studieren sogar an der Universität. Durch diese Betreuung werden Leben verändert und nachhaltige Entwicklungshilfe betrieben.





 
 

Noch Fragen? Hier nachfragen!